Der Kleingärtnerverein

„Sonnenglück“ e.V.

 

Der Gartenverein wurde 1910 unter dem Namen Bautzmann-Schmidt gegründet und 1951 in „Sonnenglück“ umbenannt. Zusammen mit weiteren 7 im Dreieck zwischen den Leipziger Ortsteilen Anger-Crottendorf und Sellerhausen/Stünz angesiedelten Vereinen ist er Teil eines großen zusammenhängenden Kleingartenareals, das seit 1976 als Kleingartenpark Leipzig- Süd-Ost firmiert.

 

 

Der KGV „Sonnenglück“ befindet sich in einer Randlage des Kleingartenparks mit unmittelbarem Kontakt zu einem ruhigen Wohngebiet. Viele Pächter genießen die kurzen Wege oder wohnen gar im Sichtbereich ihrer Parzellen. Natürlich bietet die Lage auch gute Voraussetzungen für die Erreichbarkeit mit öffentlichen oder privaten Verkehrsmitteln.

Die Anlage umfasst heute 184 Gärten und ist damit im Maßstab der Leipziger Vereine von mittlerer Größe. Die Parzellenfläche schwankt zwischen 115 und 400 m² um einen Mittelwert von etwa 200 m².

 

Bereits im ersten Jahr des Bestehens begann der Bau eines Vereinshauses, das 1945 bei einem Bombenangriff zerstört und – nach einer Interimslösung – 1956/57 in der heutigen Form wieder aufgebaut wurde. In ihm und auf der zugehörigen Terrasse empfängt die öffentliche Gaststätte „Sonnenglück“ Gartenfreunde wie Gäste gleichermaßen und gern auch zu privaten Feiern. Das Vereinshaus flankiert einen ebenfalls zur Vereinsanlage gehörenden und von alten Bäumen gesäumten gepflegten Platz mit Bänken, Blumenbeeten, einem Kinderspielplatz sowie einer Ziervogelvoliere. Dieses Ensemble bildet nicht nur den Eingang zur Vereinsanlage sondern auch eines der „Tore“ zum Kleingartenpark. In einem Infogarten werden Besucher mit typischen Elementen kleingärtnerischer Tätigkeit vertraut gemacht.

 

Sei jeher wurde großes Augenmerk auf eine gute Infrastruktur gelegt. Umfangreiche Installationen Ende der 80er Jahre und im Zeitraum 2004 bis 2007 haben dazu geführt, dass heute sämtliche Gärten an eine Brauchwasserversorgung aus einem vereinseigenen Brunnen angeschlossen sind. Es steht allen Gärten weiterhin ein Elektro- und ein Trinkwassernetz zur Verfügung, das von über 90 resp. über 80 % der Pächter in Anspruch genommen wird.

Der KGV „Sonnenglück“ erwartet von seinen Mitgliedern, dass sie sich der Wahrung des Vereinsgedankens und der kleingärtnerischen Gemeinnützigkeit verpflichtet fühlen.

 

Eine wichtige Tradition sind von jeher die im Zeitraum Juni/Juli stattfindenden Sommerfeste, die einerseits die Vereinsmitglieder und ihre Familien bei Essen, Trinken, Musik, Spiel und guter Laune zusammenbringen sollen aber auch allen Anwohnern aus dem Wohngebiet offen stehen.

Weitere Beiträge...
German English French Italian Russian Turkish

Tipp der Woche