Bauernregeln im Januar

 

Am Neujahrstag kalt und weiß, wird der Sommer später heiß. Neujahrsnacht still und klar, deutet auf ein gutes Jahr. Am Neujahrstage Sonnenschein, läßt das Jahr uns fruchtbar sein.
Im Januar viel Regen und wenig Schnee, tut Saaten, Wiesen und Bäumen weh. Wirft der Maulwurf seine Hügel neu, währt der Winter bis zum Mai. Ist der Januar kalt und weiß, kommt der Frühling ohne Eis.
Laufen die Haselmäuse, fehlt es im Januar am Eise. Halten die Krähen Konzilium so sieh nach Feuerholz dich um. Anfang und Ende vom Januar zeigen das Wetter für ein ganzes Jahr.
German English French Italian Russian Turkish

Tipp der Woche